-
 
 
 

Die historische Übersicht

         Dnepropetrovsk ( oder  einfach  Dnepr, wie seine Ortsbewohner nennen) ist in der durchschnittlichen Strömung des Flusses Dneprs in zentraler Ukraine gelegen. In Dnepropetrpvsk leben circa 1 Millionen Menschen.

Die ständigen gefestigten städtischen Siedlungen sind von der Mitte des 16. Jahrhunderts bekannt. Die neue Stadt wurde im 1776 von Fürsten Grigorij Potemkinym nach der Verordnung Jekaterina II. gegründet und  Ekaterenoslav genannt (von 1776 bis 1926). Ekaterenoslav sollte nach dem ersten Plan Jekaterina II «die Dritte Hauptstadt des Russischen Reichs» werden.

 In 1918 trug die Stadt den Namen Sitscheslav zu Ehren Kosatskoj Setschi.

Seit 1926 - Dnepropetrovsk.

Vom Anfang des XX. Jahrhunderts und auch heute ist die Stadt das wichtigste Zentrum der Hüttenindustrie und des Maschinenbaues. Seit 1950 Jahren - das Zentrum des Weltraum- und Raketenbaues. Die Stadt ist ein Haupt-Handels- und industrielles Zentrum Östlicher Ukraine.

In der Stadt gibt es  11 staatliche Hochschulen und einige private Hochschulen , die Nationale Universität. Die Museen: Historisches Museum, Künstlerisches Museum, Literarisches Museum u.a.  Seit 1995 gibt es die U-Bahn. Es gibt auch 5 Brücken durch den Fluss Dnepr in der Stadt.

 

Es gibt der Internationale Flughafen .

  Die Uferstraße entlang der rechten Küste des Dneprs hat die Länge mehr als  23 km. und sie ist  auf diese Weise die längste Uferstraße in Europat.

  Der Springbrunnen-Schwan, der in 2005 auf der Uferstraße in einigen Metern von der Küste bestimmt ist, ist davon einzigartig, was die Arbeitsregimes tauschen kann, sich "mit den Flügeln zu schlagen" und zu drehen. Bei der vollen Macht kann die Höhe seines zentralen Strahles 50 m erreichen.

 

    - AIR design